Kleiner Winkel 4, 77880 Sasbach
+49 (0) 7841 / 630 6255
info@hoerlaedle.de

Kinderspielzeug – Hören Sie genau hin!

Kinderspielzeug – Hören Sie genau hin!

Viele Spielzeuge sind zu laut für Kinderohren.

Neben der Beschaffenheit, Größe Entflammbarkeit und weiteren bekannten Sicherheitsanforderungen muss auf die Lautstärke des Spielzeuges geachtet werden. Kinderspielzeug, welches Musik oder Geräusche macht sollten von Erwachsene getestet werden. Ist es für das erwachsene Ohr zu laut, ist es für Kinderohren nicht geeignet.

Eine Babyrassel am Ohr kann eine Lautstärken von über 90 Dezibel erzeugen . Das entspricht dem Geräuschpegel in Diskotheken oder einem Martinshorn aus zehn Metern Entfernung – für Kinderohren schädlich.

Leider gibt es keine konkrete „geräuscherzeugende Grenzen“ bei Kinderspielzeug. Aus diesem Grund sollten Sie als Eltern darauf achten: Ist es zu laut für Sie, ist es schädlich für Ihr Kind. Kinderohren müssen geschützt werden, da frühkindliche Hörschäden den Spracherwerb negativ beeinträchtigen können. Hörschäden bleiben bei Kindern nicht ohne Folgen. Zu lautes Spielzeug kann zu Konzentrationsschwächen und daher zu einer schlechteren Lernleistung führen. Geben Sie daher als Erwachsene acht und höhren Sie genau hin.

Für Fragen zum Lärmschutz oder vorsorgliche Hörtests auch bei Kindern kontaktieren Sie uns gerne – wir HÖREN Ihnen zu! 

lifePR – Fördergemeinschaft Gutes Hören GmbH, veröffentlicht am 08.12.2020 Originalbeitrag hier.